Schöckl 2015/4

Diesen Sonntag machten wir uns vom Steingraben aus auf auf den Schöckl. Den geparkten Autos nach, müssen es Horden gewesen sein, die an diesem sonnigen Sonntag auf den Schöckl pilgerten. Nichts desto Trotz spazierten wir gemütlichen Schrittes hinauf. Bei der Johann-Waller-Hütte machten wir eine kleine Rast und genossen die immer stärker werdende Frühlingssonne.

Im dem darauf folgenden Waldstück lag noch Schnee und es war ziemlich eisig und rutschig. Da sich neben unserer Kondition auch die Motivation in Grenzen hielt, kehrten wir kurzerhand um und spazierten gemütlich zurück zum Auto.

Dieses Mal also kein „Gipfelerfolg“. Passierte mir erst das zweite Mal am Schöckl. Beim ersten Mal, im Sommer 2013, hatte es um 08:00 Uhr morgens schon ca. 28°C in der Sonne. Damals waren weder Clarence noch ich sehr begeistert bei solchen Temperaturen den Schöckl zu erklimmen und wir suchten uns ein kühleres Plätzchen um den Tag zu verbringen.

Clarence hatte dennoch seinen Spass, da er sich im Schnee ja so richtig wohl fühlt, wie man auch im Video am Anfang des Posts sehen kann. Back in the city setzten  wir uns mit einem Latté und einem Muffin (Baristas) auf dem Unigelände in die Sonne und ließen den Tag entspannt ausklingen.

Fotos

Video

Das könnte Dich auch interessieren...

Kommentar verfassen