Wandern – Schapendoes – Fotografie

Schapendoes am Schöckl

Am Dienstag nach der Arbeit – Bildungsteilzeit sei dank schon um 13:00 – machte ich mich mit Clarence bei herrlichem Sonnenschein in Graz auf den Weg Richtung Schöckl. Bei der Nadischhöhe verhieß der erste Blick aber nichts gutes.

Dunkle Wolken über dem Grazer Hausberg. Der erste Gedanke „genau heute die Regenjacke daheim gelassen, sonst hatte ich sie immer dabei“. Vom Schöcklkreuz gingen Kurt und ich mit der Schapendoes Bande los. Mama Luchs war nicht dabei, sie ist in froher Erwartung von mindestens drei Schapendoes-Welpen 🙂 Wir drücken die Daumen und freuen und schon auf den Besuch.

Nach den erstem Metern spürten wir schon ein paar Regentropfen. Als wir aus dem Wald auf die Forststraße kamen sahen wir dunkle Wolken und einen heftigen Regenschauer über Weiz niedergehen. 15 Minuten vor dem Gipfel begleiteten uns dann dicke Regentropfen, die der starke Wind verweht hat, mit Sonnenschein gepaart.

Nach einer kurzen Pause, wo Clarence Ivy immer zum Spielen aufforderte ging es gleich mal wieder zurück. Obwohl die Sonne immer wieder durch die Wolken scheinte, war es wegen des Windes doch eher unangenehm.
Hier die Fotos von der Tollerei.

Fotos

Kommentar verfassen