Sattlelhaus – Steinplan

Die Gegend zwischen Kleinlobming und Kainach bei Voitsberg beim Gaberl war das Ziel unserer heutigen Wanderung. Wie so oft bin ich durch Geocaches – insgesamt 13 sollten heute eingesammelt werden – auf diese Wanderung aufmerksam geworden.

Bio Kuppel - herrlich lecker

Bio Kuppel – herrlich lecker

Anreise: über die A2 Abfahrt Mooskrichen – auf der Packerstraße bis nach Köflach – hier dann rechts auf die Judenburgerstraße abbiegen – in Krenhof gerade aus auf die Kainacherstraße – beim Ortsplatz in Graden links auf den Gradn Jägerwirt Weg – beim Jägerwirt rechts auf den Sattelhaus Hochgansterweg – diesem bis zum Sattelhaus folgen, die letzten 5 Kilometer fährt man auf einer Schotterstraße rumpelig dahin.

Kleiner Tipp an Rande:

Gleich nach dem Autobahnzubringer Mooskirchen ist auf der Linken Seite Die Tortenkomponistin mit ihrem Bio Cafe. Perfekt, von Frühstück über Cafe und Torten bis zum Eis alles aus Bio-Produkten. Alles schmeckt, so wie es aussiehr, hervorragend. Wir sind bei der Heimfahrt gleich noch einmal stehen geblieben und haben etwas mitgenommen.

auf Wald- und Wiesenwegen gehts dahin

auf Wald- und Wiesenwegen gehts dahin

Beim Sattelhaus ausgestiegen merkten wir ersteinmal, dass es ziemlich frisch war (6°C), also ging es schnellen Schrittes los um etwas warm zu werden. Wie in der Geocache-Serie beschrieben, wandert man gemütlich auf Wald- und Wiesenwegen dahin.

Leicht bergab und bergauf kamen wir gut voran und mit der Zeit lichteten sich auch die Wolken und die wärmenden Sonnenstrahlen waren wohltuend für unser Gemüt 👫 Nach 2 h 45 min erreichten wir den einzig steilen Anstieg zur Steinplan und dessen Schutzhaus. Bewirtschaftet war das Haus noch nicht, aber die Wirtsleut waren da und gaben die gut gekühlten Getränke aus dem Vorjahr aus. Ein kühler Radler in der warmen Sonne, was will man mehr.

die Waldschneise wieder retour

die Waldschneise wieder retour

Auf dem Rückweg legten wir an einem sonnigen Plätzchen noch eine Pause ein, um unser selbst gemachtes Chili mit dem neuen Gaskocher aufzuwärmen. Das Ding gefällt mir immer mehr. So eine warme Mahlzeit 🍲 auf einer Wanderung kann schon etwas und hebt auch gleich die Stimmung. Wir wanderten, bis auf einen kleinen Schwenker zu einem Cache, den gleichen Weg wieder zurück. Das einzige Manko, wenn man es so nennen kann, dass man den gleichen Weg wieder zurück und keine Runde geht.

Den Abstecher beim Stierkreuz hinauf zur Christusstatue sparten wir uns am Ende. Die Beine waren schon schwer und müde. Es ist eine schöne Wanderung auf guten Wegen mit wenig Höhenmetern, daher auch passend für Familienausflüge. Da es sehr viel durch Weidegebiet geht, muss man im Sommer mit Hunden vorsichtig sein. Bei wolkenlosem Himmel hat man einen herrlichen Blick auf die Seckauer Aplen und den Zirbitzkogel. Einzig die Anfahrt war etwas lange, aber dafür erlebt man auch einen sehr schönen Wandertag. Einkehrmöglichkeiten gibt es beim °Oskar-Schauer-Haus-Sattelhaus und beim Steinplan Schutzhaus.

° Oskar Schauer Haus zur Zeit nur teilweise geöffnet, da ein neuer Pächter gesucht wird (Stand April 2017). Notunterkunft offen.  
Werte aufgezeichnet mit Garmin Vivoactive HR. Können von denen, die bei der Strecke angezeigt sind, abweichen.
DistanzZeitØ PaceHöhe +
19,03 km5 h 55 min15:31 min/km713 m

Fotos

Photosphere Steinplan

Strecke

Download

Das könnte Dich auch interessieren...

Kommentar verfassen