Wandern – Schapendoes – Fotografie

Guter Hirte

Wieder ist über ein Monat vergangen seit meinem letzten Eintrag. Nach den letzten Prüfungen wurde es Zeit wieder einmal raus zu kommen und auch etwas für die Kondition zu tun. Vom Parkplatz der Bärenschützklamm ging es hinauf zur Jausenstation Guter Hirten. Mit Clarence gingen wir nicht, wie so ziemlich alle anderen an diesem Tag, über die Holzstiegen der Bärenschützklamm, da hätte keiner eine Freude gehabt. Wir bogen bei dem Kassenhäuschen links auf den Prügelweg ab und gingen also den Rückweg, wenn man über die Klamm geht, hinauf.

Knackig ging es die weiten Serpentinen hinauf zum Guten Hirten, bei dem auf Grund des herrlichen Wetters, natürlich ordentlich was los war. Während wir jausneten beobachtete ich immer wieder die Leute, die vom Ausstieg der Klamm herüber kamen. Vom Schuhwerk, der Bekleidung und den Taschen war alles dabei. Von den passenden Bergschuhen bis zu den Ballerinas. Ich frag mich immer noch wie es der beim hinunter gehen gegangen sein muss. Ein paar waren schon dabei, die angezogen waren, als würden sie in der Stadt shoppen gehen 😂 Unglaublich, aber wahr.

Gestärkt nach der guten Jause gingen wir den gleichen Weg wieder hinunter zum Parkplatz. Eigentlich wäre ein Abstecher zur Rannerwand geplant gewesen, den wir kurzfristig aber auf ein anderes Mal verschoben haben. Bei den Wasserfällen am Anfang oder Ende der Klamm (wie man es sehen will) konnte ich noch ein paar tolle Langzeitbelichtungen machen, um auch diese endlich in meinem Portfolio an Fotos zu haben.

Fotogalerie

Kommentar verfassen